Bring Your Own Device (BYOD)

Bring Your Own Device (BYOD) bezeichnet allgemein die Integration privater mobiler Endgeräte wie Notebooks, Tablets oder Smartphones in die Netzwerke von Bildungsinstitutuionen, Unternehmen, Schulen oder Hochschulen. Im Kontext digitaler Aus- und Weiterbildung bezeichnet BYOD die Integration privater mobiler Endgeräte für die digitalen Lernprogramme von Unternehmen und Aus- und Weiterbildungsanbietern.

Vorteile die mit BYOD im Lernkontext assoziert werden sind Kosteneffizienz, Flexibilität und höhere Benutzerzufriedenheit.

Dem stehen allerdings zahlreiche Herausforderungen wie unterschiedliche Gerätetypen und Betriebssysteme sowie Sicherheitsüberlegungen entgegen.